+43 1 505 27 21 fernlehre@humboldtschule.at

Humboldt Matura-Schule

Fernlehre FAQ

Erste Infos rund um die Fernlehre

  • Was heißt eigentlich Fernlehre?

  • Gibt es Schularbeiten?

  • Wo mache ich Prüfungen? Geht das alles online?

  • Wie lange brauche ich bis zur Matura?

  • Wann kann ich mit einem Kurs beginnen?

 

Testen Sie unseren Online Campus
und holen Sie sich unverbindlich einen Gastzugang!

Sie fragen …

… wir antworten

1. Gibt es einen Unterschied zwischen Fernstudium und einem Fernlehrkurs/Fernlehrgang?

Diese Begriffe aus der Fernlehre werden oftmals synonym verwendet. Genau genommen unterscheiden sie sich durch die Art des Abschlusses. Ein (Fern)studium schließt mit einer wissenschaftlichen Arbeit und einem akademischen Grad ab (Diplom, Bachelor oder Master), die Ausbildung findet also auf universitärem Niveau statt, während (Fernlehr)kurse bzw. (Fern)lehrgänge nur mit einem Zertifikat bestätigt werden oder, wie im Falle der Maturakurse, zur Vorbereitung auf die Prüfungen im Rahmen der AHS/HAK-Matura, des HAS-Abschlusses oder der Berufsreifeprüfung (BRP) dienen.

2. Gibt es einen Unterschied zwischen einer Externistenmatura, einer Berufsmatura und einer Berufsreifeprüfung?

Das Wort Externistenmatura bezeichnet eine Form der Matura, bei der die betreffenden Maturant/innen nicht Schüler/innen der jeweiligen Schule sind, sondern extern in anderen Bildungseinrichtungen oder über einen Fernlehrkurs auf die Prüfungen vorbereitet wurden und nur zu den Prüfungen in die Prüfungsschule (= Externistenprüfungskommission) kommen. Berufsmatura und Berufsreifeprüfung meinen das gleiche. Sie bezeichnen einen höheren Abschluss auf Maturaniveau (korrekte offizielle Bezeichnung „Berufsreifeprüfung“), der in Österreich mit den gleichen Berechtigungen verbunden ist wie eine AHS/HAK Matura. Der Wortteil „Beruf“ bezieht sich darauf, dass nur jene Kandidat/innen die Berechtigung haben diese Form der Matura zu absolvieren, die als Voraussetzung einen Fachschulabschluss bzw. einen Lehrabschluss u.ä. vorweisen können und damit auch bereits Berufspraxis gesammelt haben.

3. Was ist der Unterschied zwischen der Berufsreifeprüfung und der Studienberechtigungsprüfung?

Beide Abschlüsse berechtigen zum Studium an einer österreichischen Universität oder Fachhochschule. Für Studien im Ausland gelten oftmals spezifische Regelungen bzw. Eingangsvoraussetzungen, die im Einzelfall an der Wunschuniversität zu erfragen sind.

Nach einer positiv abgelegten Berufsreifeprüfung können Sie jedes beliebige Studium beginnen, während eine Studienberechtigungsprüfung nur zur Berechtigung für einige wenige Studienfächer führt. Bei manchen Studien müssen darüber hinaus eine Aufnahmeprüfung und/oder z.B. das Latinum zusätzlich absolviert werden (aber auch das können Sie mit der HUMBOLDT Matura-Schule nachholen).

4. Ist eine Externistenmatura gleichwertig mit einer Matura an einer öffentlichen Schule?

Als Externist/in absolvieren Sie dieselbe Matura inkl. aller Zentralmaturaprüfungen am selben Tag wie auch die Schüler/innen an den öffentlichen Schulen. Damit ist auch der Maturaabschluss völlig identisch und gleichwertig. Das Maturazeugnis wird nicht von der HUMBOLDT Matura-Schule, sondern von Ihrer Externistenprüfungskommission (=öffentliche Schule) ausgestellt.

5. Was ist eine Externistenprüfungskommission und wie finde ich die richtige für mich?

Eine Externistenprüfungskommission ist eine öffentliche Schule, die das Recht hat Externisten-prüfungen abzunehmen. Das sind also je nach gewählter Ausbildung bzw. Maturaform Gymnasien oder Handelsakademien, die mehrere Prüfungstermine pro Jahr für alle erforderlichen Zulassungsprüfungen im entsprechenden Lehrplan anbieten sowie dreimal pro Jahr die Maturaprüfungen und Berufsreifeprüfungen.

Eine Liste aller in jedem Bundesland möglichen Externistenprüfungskommissionen können Sie bei den jeweiligen Bildungsdirektionen (früher Stadtschulrat für Wien und Landesschulräte in den Landeshauptstädten) erfragen. Grundsätzlich können Sie Ihre Kommission erstmalig frei wählen, ein späterer Wechsel ist allerdings gar nicht mehr oder nur in Ausnahmefällen möglich.

6. Wie komme ich zu einer Zulassung bei einer Externistenprüfungskommission?

Sobald Sie wissen, welche Kommission für Sie zuständig ist bzw. wo Sie Ihren Antrag auf Zulassung als Externist/in einbringen können, vereinbaren Sie einen Termin mit dem/der zuständigen Bearbeiter/in. Suchen Sie alle erforderlichen Dokumente zusammen (z.B. Reisepass, Geburts- und evtl. Heiratsurkunde, sämtliche Schulzeugnisse ab der 9. Schulstufe und eventuell die Abmeldung von der bisherigen Schule) und stellen Sie vor Ort persönlich den Antrag. Nach einer Zeit, das kann zwischen Tagen und Monaten liegen, erhalten Sie den Bescheid, das sogenannte Zulassungsdekret, u.a. mit der Auflistung der abzulegenden Zulassungs- und Maturaprüfungen.

7. Brauche ich bestimmte Voraussetzungen, um einen Fernlehrkurs in der HUMBOLDT Matura-Schule beginnen zu können?

Um sich auf Externistenprüfungen in Fernlehre bzw. im Selbststudium erfolgreich vorbereiten zu können, braucht man ein hohes Maß an Selbständigkeit, eigene Lernmotivation und Konsequenz. Das bedeutet, es gibt niemanden der an Hausübungen oder Lernstunden erinnert, niemanden, der Prüfungstermine vorgibt und zum Lernen „zwingt“. Das alles muss in Eigenregie passieren.

Formal müssen Sie die 8. Schulstufe in Österreich positiv abgeschlossen haben (Ausnahmen bilden entsprechende Anrechnungen aus dem Ausland durch das Bildungsministerium) und die Schulpflicht erfüllt haben.

8. Wann kann ich mit meinem Fernlehrkurs beginnen?

Bevor Sie an der HUMBOLDT Matura-Schule einen Fernlehrkurs zur Vorbereitung auf einen formalen Abschluss (AHS/HAK Matura, HAS Abschluss, BRP) beginnen können, müssen Sie eine entsprechende Zulassung bei der zuständigen Bildungsdirektion bzw. einer zuständigen Externistenprüfungskommission beantragen und bescheidmäßig ausgestellt bekommen haben.

Mit den Informationen aus diesem Zulassungsdekret erstellen wir Ihren individuellen Vertrag und bereiten Sie in der Folge auf genau jene Prüfungen vor, die Sie vorgeschrieben bekommen haben. Unmittelbar nach Vertragsunterzeichnung werden Ihnen alle relevanten Kurse im Online Campus freigeschalten und Sie können sofort mit dem Lernen loslegen.

9. Wie lange dauert der Fernlehrkurs bis zur Matura?

Die Dauer hängt stark davon ab, wie viele Prüfungen Sie gemäß Zulassungsbescheid vorgeschrieben bekommen haben und wie schnell Sie selbst lernen (können).

Wir als HUMBOLDT Matura-Schule betreuen Sie im AHS Kurs maximal 61 Monate, im HAK Kurs maximal 95 Monate, im HAS Kurs maximal 39 Monate und im Kurs zur Vorbereitung auf die Berufsreifeprüfung maximal 36 Monate. Natürlich „dürfen“ Sie die maximale Betreuungsdauer unterschreiten und früher mit Ihren Prüfungen fertig sein.

10. Was versteht man unter der Betreuungsdauer?

Die Betreuungsdauer gibt jene Zeit an, in der Sie Zugang zum Online Campus der HUMBOLDT Matura-Schule haben und alle damit verbundenen Leistungen in Anspruch nehmen können. Natürlich können Sie auch noch danach Prüfungen bei Ihrer Externistenprüfungskommission ablegen, diese Möglichkeit ist unabhängig vom Fernlehrkurs.

11. Wieviel kostet ein Fernlehrkurs bei der HUMBOLDT Matura-Schule und mit welchen zusätzlichen Kosten muss ich rechnen?

Die Summe der Kosten hängt davon ab, wie viele Prüfungen Ihnen Ihre Externistenprüfungskommission vorschreibt. Wir rechnen folgendermaßen:

Ein Schularbeitsfach (wir nennen das A-Module), das in der z.B. AHS von der 5. bis zur 8. Klasse laut Lehrplan unterrichtet wird und damit in diesem Umfang bei der Zulassungsprüfung auch geprüft wird, kostet pro Klasse € 120,00 und somit gesamt € 480,00.

Ein „Nebengegenstand“ (wir nennen das B-Module), der in der z.B. HAK nur im 1. und 2. Jahrgang laut Lehrplan unterrichtet wird und damit auch wieder in diesem Umfang bei der Zulassungsprüfung geprüft wird, kostet pro Jahrgang € 80,00 und somit gesamt € 160,00.

Der gesamte Kurs (ohne irgendwelche Anrechnungen) kostet für die AHS Maturavorbereitung im Fernlehrcampus € 4.240,00, für die HAK Maturavorbereitung im Fernlehrcampus € 6.120,00, für die Vorbereitung auf den HAS-Abschluss € 2.640,00 und für die Vorbereitung auf die Berufsreifeprüfung € 3.020,00. Schulbücher und weitere Materialien wie z.B. ein Taschenrechner müssen extra gekauft werden.

Zusätzlich zu den Kurskosten fallen noch Kosten bei der Externistenanmeldung an bzw. bei einzelnen Prüfungen. Diese sind aber von Kommission zu Kommission sehr unterschiedlich, deshalb im Einzelfall zu erfragen.

12. Gibt es finanzielle Förderungen für einen Fernlehrkurs der HUMBOLDT Matura-Schule?

Förderungen, auch für Fernlehrkurse, können von Seiten der Kursteilnehmer/innen bei entsprechenden Stellen beantragt werden. In Wien fördert das WAFF und die Arbeiterkammer (AK) Arbeitnehmer/innen, die Bildungsabschlüsse nachholen. Aber auch in allen anderen Bundesländern bestehen von Seiten der Landesregierungen bzw. von Seiten der AK Fördermöglichkeiten. Zusätzliche Förderungen gibt es für (Fernlehr)kurse zum Thema Digitalisierung. Die HUMBOLDT Matura-Schule ist dazu u.a. mit der WienCert Zertifizierung ausgestattet und steht auf der Liste der anerkannten Bildungsträger der niederösterreichischen Landesregierung.

13. Wo mache ich meine Prüfungen? Geht das auch online?

Alle Zulassungs- und Maturaprüfungen müssen bei jener Externistenprüfungskommission abgelegt werden, für die Sie Ihre Zulassung bescheidmäßig erhalten haben. In aller Regel ist bei den schriftlichen und mündlichen Prüfungen vor Ort persönliche Anwesenheit erforderlich. Online Prüfungen bzw. Prüfungen aus der Ferne sind nicht vorgesehen.

14. Gibt es Lehrer/innen, die im Fernlehrkurs bei Fragen da sind bzw. bei Problemen helfen?

Das Fernlehrsystem der HUMBOLDT Matura-Schule versucht Sie über den Online Campus in ein virtuelles Klassenzimmer zu holen. Bei der eingesetzten Unterrichtsmethode „Flipped Classroom“ werden theoretische Inhalte zu einem Themengebiet nicht im Unterricht mit einem Lehrer/einer Lehrerin erarbeitet und der Schüler/die Schülerin erledigt dann zu Hause alleine eine Hausübung, sondern es werden sozusagen die Rollen getauscht. Die Aneignung des Lehrstoffes übernimmt der Schüler/die Schülerin im Selbststudium mit geeignetem Lernmaterial und danach stehen Einsendeaufgaben, die von einem Tutor/einer Tutorin korrigiert werden, zur Verfügung. Bei Fragen zu einem Beispiel oder einer Übung können Sie jederzeit über eine Chatfunktion, über Email oder im Rahmen eines Live-Videostreams Kontakt mit Ihrem Tutor/Ihrer Tutorin aufnehmen. Unterstützt wird der Lernfortschritt durch kurze Online SelfChecks und virtuelle Unterrichtsstunden zu spezifischen Themen nach einem wiederkehrenden Stundenplan.

15. Gibt es während des Kurses Hausübungen und Schularbeiten?

Nein, gibt es so, wie Sie es aus der Schule kennen, nicht. Die Funktion der Schularbeiten zur Leistungsfortschrittsmessung übernehmen die Einsendeaufgaben. Diese können Sie bearbeiten, nachdem Sie ein Themengebiet gelernt haben, im Online Campus uploaden und aufgrund des Feedbacks Ihres Tutors/Ihrer Tutorin Ihre Fehler korrigieren. Die Bearbeitung der Einsendeaufgaben ist nicht verpflichtend, Sie können selbst wählen, ob Sie diese Methode zur Leistungsfortschrittsmessung nutzen wollen.

16. Kann ich den Fernlehrkurs auch neben meinem Job, in der Eltern- oder Bildungskarenz machen? Muss ich innerhalb einer bestimmten Zeit fertig sein?

Das ist einer der Vorteile der Fernlehre. Je nach privaten und beruflichen Lebensumständen bestimmen Sie selbst, in welchem Tempo, zu welchen Zeiten und in welchem Umfang bzw. in welcher Geschwindigkeit Sie lernen. Machen Sie sich zu Beginn Ihres Fernlehrkurses einen realistischen Plan und setzen Sie sich konkrete Prüfungsziele, so ist am besten gewährleistet, dass sich die neu gewählte „Belastung“ Ihrem Leben anpasst und Sie Schritt für Schritt vorankommen.

Unsere Fernlehrkurse sind u.a. ganz besonders für die Zeit einer Eltern- oder Bildungskarenz geeignet.

Wenn Sie einmal eine Zulassung in Händen halten, gilt diese praktisch ein Leben lang d.h. Sie haben keine zeitliche Beschränkung, bis wann Sie Ihre Prüfungen abschließen müssen. Lediglich Lehrplanwechsel könnten Ihnen bei langer Dauer wiederfahren, was meist bedeutet, dass sich einige Prüfungsfächer ändern. Der Online Campus der HUMBOLDT Matura-Schule ist jedoch schon zeitlich limitiert auf die angegebenen Betreuungsmonate.

Ihre Vorteile auf einen Blick

\

Preisbonus

\

Zeitbonus

\

Wohlfühlbonus

\

Selbstbestimmungsbonus

Kontakt

Wenn Sie in diesem Formular persönliche Daten wie Name und Email Adresse angeben und absenden, stimmen Sie zu, dass diese Daten gemeinsam mit Ihrer Nachricht zum Zweck der Beantwortung Ihrer Frage bzw. zum Zweck der Kontaktaufnahme in der HUMBOLDT Matura-Schule verarbeitet werden.

8 + 1 =